Staatsgut Kitzingen
Hofladen

Eier und Geflügelfleisch aus hauseigener Produktion!

Die Aufgaben des Staatsgutes in Kitzingen liegen im Bereich Forschung und Bildung in der Geflügelhaltung. Viele verschiedene Nutzgeflügelarten werden am Standort gehalten um jungen Auszubildenden die Praxis zu zeigen, oder wissenschaftliche Fragestellungen zu beispielsweise mehr Tierwohl oder Nachhaltigkeit zu untersuchen. Naturgemäß entstehen aus dieser Geflügelhaltung zum Zweck der Bildung und Forschung auch hochwertige Lebensmittel wie Eier und Geflügelfleisch.

Produkte Hofladen
Schon seit jeher werden diese Produkte im Staatsgut eigenen Hofladen vermarktet. Eier der Güteklasse A kommen fast direkt vom Stall in den Laden. Eier der Güteklasse B nehmen einen kleinen Umweg, aber auch sie werden nicht verworfen, sondern zu Nudeln oder Eierlikör veredelt und finden dann ihren Weg in die Regale des Hofladens. In den kühleren Jahreszeiten wird ein Teil des Eierlikörs noch weiter verarbeitet zu unseren wunderbaren Eierlikörpralinen.
Wissenswertes zum Hühnerei...

Eier
Größe und Güteklassen

Güteklasse A
Die Eischale und die Eihaut (Cuticula) müssen sauber und unbeschädigt sein und eine normale ovale Form haben. Die Luftkammer im Ei muss unbeweglich sein und darf höchstens 6 mm betragen. Das Ei muss frei von Fremdgerüchen und Einlagerungen im Eiweiß oder Dotter sein. In Deutschland dürfen Eier nicht gewaschen oder anderweitig gereinigt werden, da sonst die äußere Schutzhaut zerstört wird und Keime durch die feinen Poren der Eischale eindringen können.
Güteklasse B
Alle Eier die den Kriterien der Güteklasse A nicht entsprechen und somit nicht unmittelbar zum Verzehr geeignet sind. Hierzu zählen Eier mit feinen Haarrissen, den sogenannten Lichtsprüngen, ebenso wie Eier, die leichte Verschmutzungen auf der Eischale aufweisen. Diese Eier dürfen gewaschen werden und müssen dann unverzüglich verarbeitet oder eingekühlt werden. Eier der Güteklasse B werden nicht im Handel verkauft, sie gehen in die Nahrungsmittel- oder andere Industrie und werden zu Nudeln oder auch Kosmetika verarbeitet.
Eigrößen
Eier werden nach der aktuellen Vermarktungsnorm in vier verschiedene Größen eingeteilt.
Gewichtsklasse BeschreibungGewicht
XL Sehr groß mindestens 73 g
L
Groß 63 g bis unter 73 g
M
Mittel 53 g bis unter 63 g
S Klein unter 53 g

Aktuelles

September 2022
Nur noch EINEN Monat bis Weihnachten!!!

Drei Gänse im Schnee

Zeit sich Gedanken ums Festmahl zu machen
Bei uns können Sie Ihre Weihnachtsgans und Co. ab sofort vorbestellen (so lange der Vorrat reicht!). Im Sortiment haben wir in diesem Jahr:
Mini-Puten (3 - 7 kg)
Gänse (3,5 - 6,5 kg)
Perlhühner (1,5 - 1,8 kg)

Juni 2022
Sortimentserweiterung

Nudeln im Hofladen
Bereits seit vielen Jahren wird ein Teil unserer Eier zu einer Vielzahl verschiedener Nudelsorten weiterveredelt. Ob Bandnudeln, Spiralen, Sputnik oder Hütli, ob Weizen- oder Dinkelgrieß, für jeden Pastaliebhaber ist etwas dabei. Seit dem 01. Juni 2022 wurde das Nudelsortiment nun noch erweitert. Ab jetzt sind auch Spaghetti und große Hörnli aus Hartweizengrieß und unseren Eiern im Kitzinger Hofladen zu bekommen.

April 2022
Hofladen unter neuer Leitung

Seit dem 01. April 2022 steht der Kitzinger Hofladen unter neuer Leitung. Nach über 40 Jahren hat sich Frau Schneider in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Nun hat Frau Waldmann die Organisation der Produktion und den Verkauf von Eiern, Nudeln, Eierlikör und Geflügelfleisch übernommen.

Alle Eier, die im Hofladen des Staatsgutes Kitzingen verkauft werden, stammen von Hühnern aus unseren eigenen Ställen. Neben den typischen braunen und weißen Legehybriden, gibt es am Standort auch Elterntiere der Masthähnchen und Zweinutzungshennen, deren Eier vermarktet werden.
Eier auf Horde
Da wir am Staatsgut Legehennen verschiedener Legetypen haben, sind auch die Größen und Farben unserer Eier sehr variabel. Manchmal sind die Eier weiß, manchmal braun, aber auch beige Eier haben wir zeitweise in unserem Sortiment.
Die Farbe der Eischale ist nicht abhängig vom Gesundheitszustand der Tiere oder der Fütterung, sondern ist genetisch bedingt und somit nur ein Zeichen der Artenvielfalt auf dem Staatsgut.
Wussten Sie schon...

Wussten Sie schon warum sich ältere Eier besser als frische Eier schälen lassen?

Kurz nach dem Legen eines Eies liegt die Innenhaut noch eng an der Schale an. Mit der Zeit verändern sich der Wassergehalt und die anfangs noch recht festen Proteinbindungen im Ei durch verschiedene chemische Prozesse. Dies führt dazu, dass ich die Innenhaut leichter von der Schale lösen lässt und somit beim Schälen weniger Eiweiß kleben bleibt.
Wachteleier
Unsere Wachteleier stammen von Japanischen Legewachteln. Diese Wachtelart wird bereits seit über 700 Jahren als Nutztier gehalten und ist deutlich schwerer als die meisten anderen Wachtelarten.
Ebenso bunt wie die Eier sind, gibt es auch die Wachteln in vielen verschiedenen Farbschlägen. In Kitzingen werden hauptsächlich "Wildfarbene" und "Schecken" gezüchtet.
Wussten Sie schon...
Allergiker, die auf Hühnereiweiß reagieren vertragen in vielen Fällen Wachteleier sehr gut. Das kleine gesprenkelte Ei der Wachtel ist dem Hühnerei sehr ähnlich, aber nicht identisch. Daher vertragen etwa 50 % der Allergiker das Wachtelei, insofern keine Kreuzallergien bestehen, gut bis sehr gut und können damit das Hühnerei beim kochen und backen ersetzen.
Wachteleier sind mit ihren dunklen Sprenkeln nicht nur dekorativ. Durch ihren im Vergleich zum Hühnerei höheren Dotteranteil punkten Sie mit einem intensiveren Geschmack und liefern beim Backen oft eine kräftigere Gelbfärbung des Teigs.
Fünf Wachteleier ersetzen in etwa ein Hühnerei der Größe M.
Auch als Frühstücksei oder Deko für Salate eignen sich Wachteleier gut. Etwa 3 - 4 Minuten Kochzeit reicht aus um ein hartgekochtes Ei zu erhalten.
Nudel Spiralen
Die Eier für unsere Nudeln stammen ausschließlich von unseren eigenen Hühnern hier am Standort. Je Kilogramm Hartweizengrieß werden sechs bis acht Eier (je nach Eigewicht) verwendet.
Unser Geflügelfleisch stammt ausschließlich aus eigener Schlachtung. Da unser Schlachthaus ebenso wie unsere Stallungen auf unserem Gelände stehen, haben die Tiere keine Transportwege, was den Stressfaktor Transport auf ein Minimum reduziert.
Frisches Geflügelfleisch ist betriebsbedingt nur an bestimmten Terminen verfügbar. Die genauen Zeiten können im Hofladen erfragt werden.
Wussten sie schon...
...dass der Pro-Kopf-Verbrauch an Geflügelfleisch in Deutschland seit vielen Jahren stetig zunimmt. Im Jahr 2015 hat jeder Deutsche noch etwa 20,1 kg Geflügelfleisch pro Jahr verzehrt, 2020 waren es bereits 22,3 kg. Zu verdanken hat das Geflügelfleisch diese steigende Beliebtheit vermutlich der Tatsache, dass es fettarmer als die meisten anderen Fleischarten ist und somit in den Trend der bewussten Ernährung passt.
Auch unser Eierlikör enthält ausschließlich Eier aus unseren Ställen. Außerdem noch Puderzucker, Vanillezucker, Milch und Mirabellen- oder Birnenschnaps.
Aufbewahren sollten Sie den Eierlikör in einem dunklen kühlen Raum. zu viel Licht lässt die gelbe Farbe des Likörs verblassen.

Häufig gestellte Fragen

Warum sind die Dotter im Ei manchmal heller als bei anderen Eiern?
Unsere Eier stammen von verschiedenen Hühnern in verschiedenen Haltungsformen. Je nach Forschungsprojekt kommen auch verschiedene Futtermittel zum Einsatz. Unsere Zweinutzungshühner beispielsweise werden mit ökologischem Legehennenfutter gefüttert. Ein typisches Merkmal von Eiern aus ökologischer Haltung sind Dotter mit einer helleren Färbung als Dotter von konventionell gefütterten Hennen.
Dies liegt an der Tatsache, dass synthetisch hergestellte Carotinoide (Rotpigmente) im ökologischen Futter nicht erlaubt sind. Hier kann man die Dotterfarbe nur mit teuren Futtermitteln, wie Paprikapulver oder Tagetesblütenmehl beeinflussen. Diese sind aber nicht wirtschaftlich und werden daher in vielen Fällen nicht eingesetzt. Daher gilt:
"Ein heller Dotter ist kein Zeichen von mangelnder Qualität, sondern oftmals ein typisches Merkmal von Eiern aus ökologischer Haltung!"

Den Geschmack beeinflussen die Farbstoffe im übrigen nicht.
Warum platzen manche Eier beim kochen auf?
Die Eischale besteht aus Kalkspatkristallen. Diese Kristalle bauen bei einem raschen Temperaturwechseln von kalt zu warm hohe Spannungen auf, die dazu führen können, dass die Eischale bricht.
Außerdem spielt das Alter der Hennen auch häufig eine Rolle. Je Älter die Hennen sind desto poröser ist die Eischale und bricht dementsprechend schneller auf.